Laborautomation

Zement muss, je nach Spezifikation, sehr genaue Eigenschaften aufweisen. Hierfür hat der Anlagenbau der ThyssenKrupp AG ein vollautomatisches Labor mit hochflexiblem Handhabungsgerät ausgestattet. Zum Beispiel mit dem SCHUNK 5-Achs-Leichtbauarm mit PRL-Modulen und mechatronischem PG 70 Greifer. Dieser handhabt die sensiblen Zementproben vollautomatisch. Der Roboter ist auf ein mobiles, batteriebetriebenes Trägersystem montiert und fährt so die verschiedenen Stationen an. Die Lösung ermöglicht eine äußerst wirtschaftliche und modular erweiterbare Qualitätskontrolle. Die Besonderheit: Mensch und Roboter teilen sich den Arbeitsraum im Zement-Labor.

Einsatzbeispiele:

ThyssenKrupp
Polysius Polab Shuttle


mehr
Anwenderbericht im
Maschinenmarkt


mehr
Laborautomation