Häusliche Pflege

Auch die Pflegebranche nutzt die Vorteile der Mobilen Greifsysteme zunehmend, um ein möglichst langes selbständiges Leben in den eigenen vier Wänden zu garantieren. Die Potenziale der Mensch-Roboter-Kollaboration reichen hier von der häuslichen Pflege über Reha-Anwendungen bis hin zu immer leistungsfähigeren Prothesen und Orthesen. Dabei spielen auch Komponenten von SCHUNK an vorderster Entwicklungsfront eine entscheidende Rolle. Wie zum Beispiel bei FRIEND, einem von Forschern der Universität Bremen entwickelten Dienstleistungsroboter für Menschen mit Querschnittslähmung, der auf die hohen Qualitäten des LWA 4D mit 7 Freiheitsgraden und der 3-Finger-Industriehand SDH-2 setzt.

Einsatzbeispiele:

Amarob

Ziel des Amarob-Projektes ist die fortführende Forschung, Entwicklung und Umsetzung von Verfahren zur Steuerung der Manipulatoren von Rehabilitationsrobotern.

mehr